26 Juni 2017

Der Spitzwegerich

Veröffentlicht in Wildkräuter

Spitzwegerich - Plantago lanceolata

Das ganze Jahr ist er für und da, der gute Wegerich. Er ist mit der Erde sehr stark verbunden und es scheint so, als ob jedes seiner Blätter den Boden berühren möchte. Seine Erdverbundenheit kann auch uns helfen, die Verbundenheit zu allem was uns umgibt besser zu erfahren.

Ein wenig Wegerich essen und schon ist man mit der Natur verbunden, das funktioniert aus meiner Sicht nicht. Das tägliche beschäftigen mit der Natur und den Pflanzen, das Wahrnehmen ihrer Schönheit und ihrer Kraft, das führt zu einem immer tieferen Verständnis unseres natürlichen Lebensraumes.

spitzwegerich 01Wegerich-Arten:
Drei Wegerich-Arten werden unterschieden, der Spitzwegerich, mittlere Wegerich und der Breitwegerich. Sie unterscheiden sich bez., ihrer Blätter und Blüten und  auch der Geschmack ist unterschiedlich. Besonders der Spitzwegerich erinnert, bei längerem Kauen, an den Geschmack von Champignons. Essen kann man die Blätter und Blüten. Frische junge Blätter, findet man auch im Winter, den der Wegerich ist sehr robust. Der Spitzwegerich ist eher auf den Wiesen zu finden, der Breitwegerich an Wegrändern oder mitten auf Wegen. Er liebt offensichtlich den Druck, den er von oben bekommt. Ein Traktorreifen macht ihm genauso wenig aus, wie der Druck von Tierhufen oder Menschenfüßen. Die Indianer nennen den Wegerich auch den „Plattfuß der Bleichgesicherter“.

Das Pflücken:
Beim Pflücken nimmt man, wie bei allen Pflanzen die schönsten Blätter. Das sind beim Wegerich meistens die kleineren jungen Blätter aus der Rosetten Mitte. Bitte achtet bei Pflücken immer darauf, dass Ihr das ganze Blatt pflückt und das die Schönheit der Pflanze erhalten bleibt. Wenn ihr das Blatt vom Wegerich genommen habt, werdet ihr am Blattende viele Pflanzenfasern sehen. Dann habt Ihr es besonders gut gemacht.

breitwegerich blueteDie Wirkung:
Alles was man sich zuführt, auch das was wir über unsere Sinne erfahren, hat eine Wirkung auf uns. Die sehr kraftvollen Wildkräuter können besonders stark auf uns wirken. Die Hauptwirkung der Wegeriche sind seine schleimlösenden und antibakteriellen Eigenschaften. Die beste Wirkung erzielt man nach meiner  Erfahrung immer mit der frischen und unbehandelten Pflanze. Nur dann bleiben die Inhaltsstoffe in ihrer ursprünglichen Form erhalten. Ist man verschleimt, erkältet oder leidet man an Asthma, dann kann der Wegerich die Heilung unterstützen, wenn man die frischen Blätter regelmäßig lange kaut. Äußerlich angewendet hilft der Wegerich-Pflanzensaft durch seine antimikrobielle Wirkung bei allen Wunden und bei Insektenstichen. Hierzu nimmt man ein Wegerich-Blatt, und zerdrückt es mit den Fingern so lange, bis die Pflanzensäfte freigesetzt werden. Diese Säfte gibt man auf die Wunde. Bei Wunden im Mund, wird der Wegerich einfach lange gekaut. Da der Breitwegerich fettere Blätter hat, eignet er sich am besten für diese Anwendungen. Man nennt den Breitwegerich auch das „Natur-Pflaster“.
Bei allen Leiden ist es natürlich immer wichtig zu schauen, warum sie da sind. Es sind Signale des Körpers, doch dazu mehr einem anderen Blog-Beitrag.

Haupt-Inhaltstoffe:
Glykoside Aucubin und Katalpol. Schleimstoffe, Flavonoide, Gerbstoffe und Kumarine. Kieselsäure, Zink, Kalium, Vitamin C und B

Kommentare (3)

  • is coconut oil

    16 November 2019 um 05:24 |
    Greate post. Keep writing such kind of information on your blog.
    Im really impressed by it.
    Hello there, You have performed a great job. I will definitely digg it and personally
    suggest to my friends. I'm confident they will be benefited from this website.

    antworten

  • plenty of fish dating site

    12 November 2019 um 21:08 |
    What's up colleagues, nice piece of writing and pleasant arguments
    commented here, I am really enjoying by these.

    antworten

  • Mittie

    17 Juni 2016 um 14:57 |
    Everything is very open with a very clear description of the challenges. It was definitely informative. Your site is extremely helpful. Thank you for sharing!

    antworten

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.